Mueggelsee-Schule

Navigation

Suche

Inhalt

Die Prinzessinengärten in der Filiale

Jetzt wirds grün und gesund in der Filiale.
Am Mittwoch, den 13.12.2017 waren Vertreter der Prinzessinengärten zu Besuch in der Filiale. Die Prinzessinengärten sind ein selbstfinanzierter und selbstorganisierter offener Lernort. In Workshops, Gartenarbeitstagen, in Projekten mit Kitas und Schulen engagieren sie sich für den Schutz von Umwelt und Natur, den Aufbau von urbanen Gärten, ökologischem Anbau und gesunder Ernährung.
Am Mittwoch hatten sie einiges im Gepäck. Zunächst bekamen die Kinder der 4.Klassen von den Mitarbeitern eine kleine Hochbeet-Lehrstunde, danach ging es an die Arbeit. Vier Hochbeete wurden gemeinsam aufgebaut und gefüllt. Nicht nur schmutzige Hände, sondern auch jede Menge Spaß hatten die Kinder beim Unterricht im Freien.
Als nächstes sind im Frühjahr Gartensprechstunden geplant, dann beginnt die Anzucht der Pflanzen im Klassenzimmer und wenn alles unter der Pflege der Kinder gut gedeiht, können sich im Sommer und Herbst alle über eine reiche Ernte freuen.

R.A.




Was ist los in der Filiale ?

Die kleinen Helden

Die Sätze "Geh mit niemandem mit!", "Steige zu keinem Fremden ins Auto!", u.ä. haben die Meisten wohl schon von ihren Eltern gehört. Aber was ist, wenn der Fall wirklich einmal eintritt?
Am 01.12.2017 waren zwei Trainer der "Kleinen Helden-Deutschland" in den 4.Klassen und trainierten mit den Kindern genau diese Situationen.
Zunächst wurde in der Theorie besprochen, wie einfach es für Täter ist an Daten, Fotos oder auch Telefonnummern zu kommen. Ganz ruhig war es in den Reihen der Kinder und selbst mir als Erzieherin und Mutter wurden grundlegende Dinge wieder in Erinnerung gerufen.
Dann ging es ans Praxistraining. Unter anderem wurde die Situation am Auto geübt. Siegt die Neugier oder gehen die Kinder weiter? In der Turnhalle wurde trainiert, wie sie sich wehren und auf sich aufmerksam machen können, wenn tatsächlich jemand versucht sie ins Auto zu zerren. Das nahm jedes der Kinder sehr Ernst und gab alles. Ich als Erzieherin bekam schon vom Zusehen Gänsehaut. Einmal mehr wurde mir an dieser Stelle bewusst, wie wichtig solche Präventionsmaßnahmen sind.

Weitere Infos unter
www.kleine-helden-deutschland.de

R.Amori



Bundesweiter Vorlesetag

Am 17.11.2017 war der bundesweite Vorlesetag der Stiftung lesen. Die Kinder der 4a und 4b wollten dazu ihren Beitrag leisten. Am Vormittag waren 6 Mädchen der 4b in unserer Kooperationskita, der Kita "Wir", um dort den Kindern ihre vorbereiteten Geschichten zu präsentieren. Im Vorfeld hatten sich die Erzieher der Kita und der Schule zu den Themen ausgetauscht. Zwei Geschichten wurden vorgelesen, eine zum Thema Freundschaft für die Größeren und eine passend zum Herbst für die Jüngeren. Ganz aufgeregt waren unsere Großen, als sie vor den kleinen Zuhörern saßen. Und diese widerum lauschten ganz leise den Geschichten. Da auch Bilder mitgebracht wurden, hatten die Kitakinder noch etwas zum Anschauen. Am Ende gab es nicht nur ein großes Lob für Vorleser und Zuhörer, sondern auch noch Kakao und Kekse zum gemeinsamen Naschen.


Am Nachmittag hatten dann 3 Mädchen und 3 Jungen aus der 4a interessierte 1.und 2.Klässler aus dem Haupthaus zum Vorlesenachmittag in die Filiale eingeladen. Und die kamen prompt. Hier gab es die Geschichte von den "Buchstaben, die schreiben lernten". Auch hier war erst einmal die Aufregung groß. Doch die Kinder hatten sich ebenso toll vorbereitet und meisterten den Nachmittag mit Bravour.
Toll Kinder !

R.Amori


Was ist los in der Filiale ?

Der große Umzug ist vollbracht. Die Klassen 4-6 werden seit dem Schuljahr 2017/18 in der Filiale der Schule in der Rahnsdorfer Straße unterrichtet und betreut. Das Haus bekam nicht nur einen neuen Innenanstrich, neues Mobiliar und Spinte, in der oberen Etage können sich die Kinder nun auch über eine kleine Küche freuen.
Das "Projekt Küche" wurde von Frau Amori ins Leben gerufen und betreut und mit der tatkräftigen Unterstützung von vielen fleißigen Händen umgesetzt.
An dieser Stelle geht ein großer Dank an
  • Familie Naumann / Küchenmöbel
  • Herrn Bernd Alter / Regale
  • Familie Pose / Farbe
  • Familie Schmidt / Malerarbeiten
  • Herrn Peters, Herrn Sommer, Herrn Ehlert, Herrn Dalchow / Transport
  • Herrn Dethloff, Herrn Engelhardt, Herrn Amori / Einbau
  • Herrn Niemeyer / Geschirr

Auch wenn die Küche klein ist, Kochen mit Kindern hat einen pädagogischen Hintergrund. Kochen bedeutet grundsätzlich sich versorgen können. Beim gemeinschaftlichen Zubereiten jedoch passiert viel mehr. Es müssen Aufgaben verteilt und Absprachen getroffen, also miteinander in den Austausch gegangen werden. So werden ganz "nebenbei" die sozialen Kompetenzen gefördert und gestärkt. Beim Schnippeln von Obst und Gemüse steht die Motorik im Vordergrund. Durch das Wiegen und Messen kommt auch die Mathematik nicht zu kurz und beim Auswählen der Gerichte liegt das Hauptaugenmerk auf dem Genuss sowie auf der Gesundheit - Frische gegen Fertiggerichte!

So viel passiert in unserer kleinen Küche. Eingeweiht wurde sie mit dem Waffeln backen der 4b. Und hier lag ganz klar der Fokus auf dem Genuss ;-)

R.A.


Kräuterbeete

Liebe Eltern, liebe Kinder,

wir wollen unseren Kräuterturm und unsere Hochbeete wieder neu bepflanzen, um später leckeren Kräuterquark, Kräuterbutter, Minztee und Limonaden herzustellen.

Wer spendiert uns ein Kräutertöpfchen oder Blumenerde?

Die spendierten Pflanzen werden mit Freude im Erzieherzimmer oder von jeder Erzieherin der Klassen Ma, Mb und Mc entgegengenommen.

Einen herzlichen Dank an alle Spender und Unterstützer des Kräutergartenprojektes im Voraus!


Zum Seitenanfang springen